Kreidefarbe lässt sich spielend leicht verarbeiten

Die Classico-Kreidefarbe von Pure & Original lässt sich im Grunde wie eine herkömmliche Standard-Wandfarbe verarbeiten. Die Ergebnisse sind im allgemeinen jedoch viel besser. Schließlich überzeugt die Kreidefarbe von Pure & Original durch eine immense Deckkraft und  sagenhafte Ergiebigkeit. Sie lässt sich spielend leicht mit einer Rolle, einer Bürste oder auch mit einem Pinsel auftragen.

Du kannst die Kreidefarbe in den meisten Fällen ohne eine zusätzliche Grundierung direkt auf den Untergrund streichen. Dies funktioniert sogar auf Flächen die zuvor mit einer Latexfarbe gestrichen wurden. Bei intensiven Farbtönen solltest du in jedem Fall mit zwei Anstrichlagen rechnen. Die Verwendung der Grundierung Wallprim macht beispielsweise auf neuen Putzflächen oder stark saugenden Untergründen wie einem Glatt- bzw. Malervlies Sinn. Nachdem du mit Wallprim vorgestrichen hast, reicht eine einzige Anstrichlage mit der Classico Kreidefarbe in den meisten Fällen aus. Praktischer Weise erhältst du Wallprim im selben Farbton wie die Kreidefarbe. Wenn du die Farbe mit einer Rolle oder einem Spritzgerät aufträgst, erhältst du eine glatte und gleichmäßige Oberfläche. Beim Auftragen mit einer Kalkbürste, sind Pinselstriche und unterschiedliche Farbnuancen sichtbar.  Dies verleiht dem von Hand aufgetragenen Finish dann einen besonders authentischen und individuellen Look.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.